Die weitläufige südpersische Provenienz Fars ist eingebettet im Zagros Gebirge. Zahlreiche Nomadenstämme unterschiedlicher Volksgruppen beheimatet dieses fruchtbare Gebiet. Vor Jahrhunderten, ursprünglich für den Eigenbedarf, begannen die Nomaden Teppiche zu knüpfen – heute werden Teppiche im Nebenerwerb geknüpft und im wichtigsten Handelszentrum Shiraz umgeschlagen.

Sowohl die typischen Rautenmotive, Figuren und das teilweise Verwenden von Ziegenhaar als Kettfaden sind Merkmale dieser Nomadenteppiche. Alle Teppiche werden frei aus dem Gedächtnis geknüpft. Die unterschiedlichen Volksgruppen in diesem gigantischen Gebiet haben jeweils ihre persönliche „Knüpfhandschrift“, daher lässt sich jeder fertiger Teppich der entsprechenden Volksgruppe zu ordnen.

Die Ghashghayi Nomaden bilden die größte Volksgruppe in diesem Gebiet. Mitunter knüpfen nur wenige Nomaden sehr feine Teppiche, die Khashkuli genannt werden. Es sind in der Fertigung außerordentlich anspruchsvolle Kunsthandwerke, die mit Feinheit und Ästhetik beeindrucken.

Color

Regions

Reset this group

Price range

840 € - 2190 €

Standard size

Length

120 - 225

Width

60 cm - 165 cm
Showing 1 - 3 of 3 items
  • 2 185,00 € VAT included

    2 185,00 € VAT included

    146 cm
    100 cm

  • 1 035,00 € VAT included

    1 035,00 € VAT included

    195 cm
    72 cm

  • 851,00 € VAT included

    851,00 € VAT included

    126 cm
    80 cm

Showing 1 - 3 of 3 items