Indische Teppiche – feine Orientteppiche nach persischem Vorbild

 

Wer an Orientteppiche denkt, der denkt in erster Linie an die hochwertigen Perserteppiche, die im heutigen Iran geknüpft werden, und bei dem jedes Stück ein echtes Unikat ist. Edle Orientteppiche kommen jedoch nicht nur aus Persien beziehungsweise aus dem Iran. Auch andere Länder wie Afghanistan, Pakistan oder Indien können auf eine Tradition im Teppichknüpfen zurückblicken. Insbesondere indische Teppiche erfreuen sich großer Beliebtheit.

Indische Teppiche haben Farben, Designs und sogar auch die Knüpftechnik, sowie die verwendeten Materialien vom traditionellen ursprünglichen Perserteppich adaptiert. Natürlich lassen sich von Hand geknüpfte indische Teppiche gut von einem Perserteppich unterscheiden.

Woher kommt die indische Teppichtradition?

Indische Teppiche werden bereits seit dem 16. Jahrhundert nach persischem Vorbild hergestellt. Anders als in Persien entwickelte sich die indische Teppichkultur jedoch nicht in verschiedenen Gesellschaftsschichten zeitgleich. Indische Teppiche wurden am indischen Hof etabliert, wo zu Zeiten des Großmoguls Akbar zwischen 1556 und 1605 die ersten indischen Teppiche von persischen Teppichknüpfern für den Gebrauch bei Hofe hergestellt wurden.

Diese persischen Teppichknüpfer begründeten eine Produktion indischer Teppiche nach persischem Vorbild. Bis ins 18. Jahrhundert wurden diese Teppiche dann bei Hofe geknüpft. Als Material für indische Teppiche wurde in erster Linie feine Schurwolle verwendet. Auch diese Materialwahl ist auf die persischen Teppichvorbilder begründet. Indische Teppiche sind daher traditionsgemäß qualitativ hochwertig und robust, ebenso wie Perserteppiche aus dem Iran.

Wie sehen indische Teppiche aus?

Heute werden in Indien Teppiche ausschließlich für den Export produziert, die immer noch die Designs und Muster von Perserteppichen aus den verschiedenen Knüpfregionen zeigen. Aber auch indische Teppiche mit chinesischen Mustern sind inzwischen weit verbreitet.  In ihren Designs sind indische Teppiche sehr vielfältig: Neben den traditionellen Ornamenten und anderen Mustern gibt es auch moderne Designs, die stark vom europäischem Geschmack und Markt beeinflusst sind.

Wie werden indische Teppiche unterteilt?

Indische Teppiche werden nur nach den unterschiedlichen Knüpfeinstellungen klassifiziert. Anhand eigener Maßeinheiten, vergleichbar mit dem hiesigen Ellenmaß, werden indische Teppiche  zusätzlich nach der Knüpfdichte benannt.

Da traditionelle indische Teppiche stark von persischen Teppichen beeinflusst sind, sind auch die indischen Teppiche nach den Knüpfzentren ihrer persischen Vorbilder benannt, benannt, zum Beispiel GabbehBidjar oder Tabriz. Um indische Teppiche von den Perserteppichen zu unterscheiden, wird der jeweiligen Teppichart ein „Indo“ im Namen hervorgesetzt. Indische Teppiche sind also beispielsweise als Indo Täbriz, Indo Bidjar, Indo Ghom oder Indo Tabriz bekannt. Zusätzlich zu den Teppichen aus Indien, die unter persischem Namen laufen, gibt es inzwischen Indische Teppiche, die den Namen indischer Regionen tragen, beispielsweise Amritsar oder Jaipur.

Welche Besonderheiten haben indische Teppiche?

Im Vergleich zu traditionellen Orientteppichen ist die indische Knüpftradition noch recht jung. Auch wenn sie von persischen Vorbildern inspiriert sind, orientieren sich indische Teppiche inzwischen auch stark am westlichen Geschmack und heben sich so von anderen Orientteppichen ab. Klassische Orientteppiche haben ein eher markantes und auffälliges Design und stechen durch ihre Farbwahl ins Auge. Indische Teppiche sind dagegen dezenter und in ruhigeren Farben. So lassen sich indische Teppiche problemlos zu jedem kombinieren.

In der Qualität unterscheiden sich handgeknüpfte Teppiche aus Indien von einem Perserteppich aus dem Iran, insbesondere im Wollmaterial. Zwar haben sie oftmals einen etwas weicheren und höheren Flor, sind aber ebenso strapazierfähig und pflegeleicht. Zur Herstellung werden allerdings überwiegend Importwolle aus Neuseeland und auch einheimische indische Wolle verwendet. 

Klassische Teppiche aus Indien

Provenienzen

Design

Preisspanne

135 € - 9915 €

Standard-Maße

Länge

105 - 570

Breite

60 cm - 375 cm
pro Seite
Zeige 1 - 30 von 119 Artikeln
Zeige 1 - 30 von 119 Artikeln